CE Kennzeichnung von FFP Masken

Korrekte CE Kennzeichnung einer FFP2 Maske

Viele Fälschungen sind im Umlauf.
Doch wie sieht eine korrekte CE Kennzeichnung aus?

Die folgende Punkte sollten für eine vollständige CE Kennzeichnung einer zugelassenen FFP Maske erfüllt sein.

Auf der Maske steht das CE-Kennzeichen mit der vierstelligen Nummer der Zertifizierungsstelle, die FFP Schutzstufe, die EN-Norm, der Herstellername und die Artikelnummer.

Eine Konformitätserklärung des Herstellers ist in der Verpackung oder online verfügbar.


Benannte Stelle (Zertifizierungsstelle)

Zu einer vollständigen CE-Kennzeichnung gehört zwingend der Aufdruck der vierstelligen Ziffer der prüfenden Stelle im Zusammenhang mit dem „CE“ Zeichen. Anhand dieser Ziffer kann z.B. über die „Nando“-Datenbank der Europäischen Kommission geprüft werden ob diese Benannte Stelle überhaupt Persönliche Schutzausrüstung (PSA) überprüfen darf. Diese Benannten Stellen sind über ganz Europa verteilt. Dem Hersteller steht es frei zu wählen mit welcher Stelle er zusammenarbeitet.
Beispiel: CE 0194 - INSPEC International Ltd. mit Sitz in Greater Manchester (UK)

Alle europäischen Prüfstellen in der "Nando"-Datenbank von der Europäischen Kommission: Zur "Nando"-Datenbank


FFP Schutzstufe (Klasse)

Sehr wichtig ist die Kennzeichnung der Schutzstufe welcher diese Maske entspricht. Die Bezeichnung „NR“ (non reusable) bedeutet, dass diese Maske für den einmaligen Gebrauch während einer Arbeitsschicht vorgesehen ist. Die insgesamt maximale Einsatzdauer beträgt 8 Stunden. Die Erweiterung mit einem „D“ bedeutet, dass die Maske zusätzlich einen Dolomit-Test bestanden hat.
Beispiel: FFP2 NR

  • FFP1: Filterwirkung >= 80%
  • FFP2: Filterwirkung >= 94%
  • FFP3: Filterwirkung >= 99%

Standards und Normen

FFP Masken müssen min. gemäß der EN 149:2001+A1:2009 (Filtrierende Halbmasken zum Schutz gegen Partikel) geprüft sein. Diese Norm im Zusammenhang mit der Schutzstufe (z.B. FFP2 NR) muss auf der Maske abgedruckt sein. Weiterhin müssen FFP Masken der EU-Verordnung 2016/425 entsprechen um der Persönlichen Schutzausrüstung Kategorie III zu entsprechen und somit für komplexe Risiken während Labor- und professionellen Reinigungsarbeiten geeignet zu sein.
Beispiel: EN149:2001+A1:2009 FFP2 NR


Hersteller- und Produktname

Weiterhin ist es zwingend, dass sich auf der Maske der Hersteller sowie der Produktname zur Zuordnung von Informationen, Prüfprotokollen und Zertifikaten befinden. Zertifikate und oder Konformitätserklärungen sind mind. online einsehbar.
Beispiel: Hersteller SPRO Medical, Produktname GL001A


Vollständig zertifizierte FFP2 Masken erhalten Sie bei uns im Shop


FFP2 Masken kaufen


FFP2 Maske "Made in Germany"

  • Persönliche Schutzausrüstung Kat. III
  • einzeln hygienisch verpackt
  • EN 149:2001 + A1:2009
  • CE 2163 zertifiziert
  • Hoher Tragekomfort
  • elastische Ohrschlaufen
FFP2 Made in Germany kaufen

FFP2 Maske / Atemschutzmaske / Filtrierende Halbmaske

  • Persönliche Schutzausrüstung Kat. III
  • EN 149:2001 + A1:2009
  • CE 0194 zertifiziert
  • Hoher Tragekomfort
  • elastische Kopfbänder
  • einzeln hygienisch verpackt
FFP2 Maske kaufen