Elektrische Manschette hilft bei Fußheberparese

Artikelfoto Bild der Frau

„Der Rollator ist Vergangenheit“

So beschreibt Doreen Rose-Zickler ihre Erfahrung mit dem Fußhebersystem innoSTEP-WL gegenüber „Bild der Frau“ (Nr. 46 vom 06.11.20). Nach einem Schlaganfall wurde rechtsseitig ein Fußheberparese diagnostiziert, beim Gehen konnte sie den Fuß nicht anheben. Mittlerweile ist sie nicht mehr auf den Rollator oder andere Geh-Hilfen angewiesen – Elektrostimulation ermöglicht ihr heute wieder ein normales Gangbild.

Ohne die elektrische Manschette blieb sie oft an Teppichkanten und Pflastersteinen hängen. „Ich musste mein rechtes Bein beim Gehen immer anheben. Sonst wäre meine Fußspitze über den Boden geschleift. Das Gehen erfordert höchste Konzentration, um nicht zu stolpern. Das war extrem belastend.“

Prof. Dr. Liebetanz, Oberarzt an der Klinik für Neurologie der Universität Göttingen, beschreibt es wie folgt: Bei einer zentralen Fußheberparese, beispielsweise nach einem Schlaganfall, bleiben die Nervenimpulse aus, die das Anheben des Fußes steuern. Dieser Impuls wird durch den Stimulator ersetzt.

Das funktioniert mittels einer elektronischen Manschette, die unterhalb des Knies angebracht wird. Diese ist einfach anzulegen und kann dank der flachen Bauweise problemlos unter der Hose getragen werden. „Laufe ich los, spüre ich durch den Stromimpuls kurz ein Kribbeln im Bein.“, beschreibt Fr. Rose-Zickler. Die Elektroden-Manschette sendet automatisch den Bewegungsimpuls in dem Moment, in dem der Schritt gemacht wird. Patienten mit einer zentralen Fußheberparese wird so ein normales Gangbild ermöglicht – für mehr Mobilität und Lebensqualität. „Heute bin ich froh, wieder ohne Rollator laufen zu können“, so Fr. Rose-Zickler.

Das Fußhebersystem innoSTEP-WL ist ein innovatives Hilfsmittel zur Elektrostimulation bei Fußheberschwäche – bedingt beispielsweise durch einen Apoplex, Bandscheibenvorfall oder Multiple Sklerose. Die elektrische Manschette kann vom behandelden Arzt per Rezept verschrieben und von den Krankenkassen übernommen werden.




Mehr Informationen zur Manschette innoSTEP-WL

Mehr Informationen zu Fußheberparese


Medizinisches Gesichtsschutz Visier DIN EN 166

  • Einzeln hygienisch im Blister verpackt
  • EN166:2001 (DIN EN 166)
  • Beschichtung gegen Beschlag
  • Hoher Tragekomfort
  • Geringes Gewicht
  • CE geprüft
Gesichtsschutz EN 166 kaufen

FFP2 Maske / Atemschutzmaske / Filtrierende Halbmaske

  • Persönliche Schutzausrüstung Kat. III
  • EN 149:2001 + A1:2009
  • CE-zertifiziert 0194
  • Hoher Tragekomfort
  • elastische Kopfbänder
  • einzeln hygienisch verpackt
FFP2 Maske kaufen